Die Sprache der Anderen. Mehrsprachigkeit und Sprachwechsel in Literatur und Übersetzung

Kære studerende og kolleger med interesse for tysk, sprog, litteratur og oversættelse!

Hermed inviterer Gesellschaft für deutsche Sprache til sit første foredrag:

Docent Hartmut Haberland, Roskilde Universitet
Die Sprache der Anderen
Mehrsprachigkeit und Sprachwechsel in Literatur und Übersetzung

Onsdag den 14. april 2010 kl. 15-17 på Ny KUA, lok. 24.3.11

Alle er velkomne!

***

Sammendrag:

Die Welt ist mehrsprachig, aber das ist der Buchmarkt nicht und deshalb auch nicht die Literatur.

Was passiert, wenn die Literatur trotzdem einmal die mehrsprachige Welt wiederzugeben versucht? Vom Dialog zwischen Aphrodite und Anchises im homerischen Hymnus an Aphrodite über die pseudo-türkische lingua franca in Molières Bourgeois gentilhomme, Karl Mays Reiseerzählungen und die Eingangsszene der Buddenbrooks bis hin zur Bleistiftszene im Zauberberg ist Mehrsprachigkeit immer wieder thematisiert worden; etwa auch bei Kathy Reichs, Dezső Kosztolányi und Maria Iordanidou. Aber wie wird sie dargestellt? Und was macht der Übersetzer mit der Mehrsprachigkeit, wenn der Text für einen anderssprachigen Buchmarkt hergerichtet wird?

***

Om GfdS: http://www.gfds.de/

***

Mange hilsner

Ken Farø

formand for GfdS' danske gren

- En mail om interesse vil blive påskønnet.